Meer and more

Ihr Feriendomizil in Westerland auf Sylt

 Umgebung

Sylt, ein Mythos? Sicherlich, wenn man an die Zeit der Walfänger denkt, an den Kampf der "Ureinwohner" gegen die Naturgewalten. Aber "Mythos" stimmt auch dann, wenn das Wort nur mit "sagenhaft" übersetzt wird.

Sylt mag man, oder man mag Sylt nicht!

Ist es Ihnen auch schon aufgefallen, dass viele Menschen die Sylt nicht mögen noch nie da waren? Wer nach Sylt kommt, der weiß in aller Regel was ihn erwartet und der wird immer wiederkommen.

Sylt ist voller Facetten, kein Tag ist wie der andere, selbst die Wettervorhersagen stimmen meistens nicht, deswegen läßt "NDR 1 Welle Nord" die Wettervorhersage für Sylt ganz weg!

Unbestritten ist die landschaftliche Schönheit von Sylt, mit seinen kilimoterlangen, breiten, hellen Sandstränden, die selbst in den Sommermonaten in ihrer Gesamtheit nicht überfüllt sind. Beeindruckend schön sind die geschützten Dünenlandschaften und das fazinierden Wattenmeer. Sonnenuntergänge die weltweit ihresgleichen suchen, sieht man von den Außentemperaturen einmal ab. Sylt ist, wenn man sich darauf einlassen will, auch ganzjährig ein absolutes "Urlaubshighlight"! Im Herbst und Winter zeigt sich Sylt eher von seiner rauen Seite. Der Wind peitscht die Wellen auf und treibt die Wolken in einer rasenden Geschwindigkeit vor sich her. Genau diese Wettersituation macht Sylt zu einem der bekanntesten Surfreviere der Welt und zum Austragungsort von Weltmeisterschaften. Unbeschreiblich schön sind im Winter die Spaziergänge am Watt bei klirrender Kälte, wenn sich die Eisschollen aufgetürmt haben und in der Sonne in tausend Farben glitzern. Im Februar dem Monat des bekannten Biikebrennens zeigen dann ab und an die Seehunde ihrem Nachwuchs ihren neuen Lebensraum und wir Menschen erkennen, dass der Winter bald ein Ende hat. 

Urlaub, Ferien lassen hundertundeine Interpretation zu.

Wir haben über die landschaftliche Schönheit von Sylt gesprochen, von Strand, Dünen und Wattenmeer, aber das macht Sylt alleine nicht aus! Sylt ist nicht sonnensicher, auch nicht im Juli und August und eine Wattwanderung reicht meistens. Also ist damit die Urluabsfreude noch nicht perfekt!

Kommen wir also zum "add on".

Sylt bietet gastronomisch seinen Gästen ein perfektes Angebot, welches weder national noch international Vergleiche scheuen muß. Vom Sternekoch bis zum Strandbudenbetreiber und alles dazwischen, das Angebot ist unerschöpflich.

Die Leistung der jeweiligen Gastronomie bestimmt nicht allein den Stellenwert und die Wahrnehmung auf der Beliebtheitsskala, sondern auch deren Gäste! Wer geht wohin? Wenn der Reeder aus Hamburg seine Familie und Freunde zu Johannes King (2 Sterne) einlädt, dann spricht man gerne von standesgemäß.

Aber auch hier ist Sylt manchmal erfrischend anders!

Promis aus Politik, Wirtschaft und Sport geben sich Sommer wie Winter ein "Stell dich ein" in Deutschlands bekanntester Strandbude dem Sansibar.  Hier sitzen in äußerst spartanischem Ambiente Jochen Hunold, Günther Netzter und Jürgen Klopp und lassen, bei schmackhaftem Essen und ausgesuchten Weinen, Beine und Seele baumeln. Natürlich ist jeder andere Gast herzlich willkommen. (Reservierung dringend empfohlen). Wenn dann ein Sonnenuntergang untermalt vom Evergreen "wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt" einen solchen Abend stimmungsvoll begleitet, dann ist sicherlich ein wunderbarer Urlaubstag bald zu Ende gegangen.

Sie haben zuvor die Einschränkung "bald zu Ende gegangen" gelesen?

Natürlich gehört es im Urlaub dazu, auch mal die Nacht zum Tage zu machen. Neben den etablierten Adressen "Rotes Kliff" und "GoGärtchen" in Kampen hat sich in Westerland eine bemerkenswerte Clubszene entwickelt.

Ein unbedingtes Muß ist ein friesisch herbes Bier in "Gosch´s Kneipe" auf der Friedrichstraße in Westerland; am besten begleitet von einem Brötchen mit fangfrischem Fisch.

In den meisten Fällen hält die Urlaubskasse auch Reserven für das Shoppen bereit.

Selten findet sich so konzentriert eine Auswahl internationaler Modelabel und Juweliere wie auf Sylt. Ganz nach Ihrem Geschmack können Sie Ihr Shopping Umfeld wählen, die pulsierende Friedrichstraße in Westerland, das eher mondänere Kampen oder das stimmungsvolle Keitum.

Inmitten dieser wunderbaren Urlaubswelt liegt Ihr Domizil das Apartement 

                                     " Meer and more"

Es wird Ihnen gefallen, versprochen!  

Freizeitmöglichkeiten

    

Angeln, Bootstouren, Bowling, Casino, Drachenfliegen, FKK, Fitness, Freizeitbad, Golf, Inline-Skaten, Kegeln, Kitesurfen, Kitesurfschule, Minigolf, Reiten, Schwimmen, Segeln, Shopping, Spielbank, Surfen, Surfschule, Tennis, Wandern, Wasserski, Wattwandern, Wellness, Windsurfen, Windsurfschule